Was wir unter einer "Brüdergemeinde" verstehen

"Einer ist euer Lehrer, ihr alle aber seid Brüder"

Die Bibel in Matthäus 23,8

Von diesem Bibelwort ausgehend möchten wir die Praxis der ersten Christen weiter führen und uns ohne festgelegten Gottesdienstablauf zu Jesus Christus als Mittelpunkt versammeln.

In diesen Versammlungen beten und singen wir und studieren die Bibel. An jedem Sonntag feiern wir das Abendmahl zum Gedächtnis an den gekreuzigten und auferstandenen Sohn Gottes.

Wir möchten uns mit der Bezeichnung "Brüdergemeinde" nicht als eigene Denomination von anderen Christen abgrenzen, sondern unsere Überzeugung der Verbundenheit mit allen wirklich wiedergeborenen Christen ausdrücken, ohne Rücksicht auf ihre konfessionelle Zugehörigkeit.

Allerdings distanzieren wir uns von allen Gemeinschaften und Sondergruppierungen, welche die Botschaft der Bibel verkürzen oder mit eigenen Lehren vermischen.
Wir sind der Überzeugung, dass alle Christen durch den Geist Gottes zur Mitarbeit in der Gemeinde befähigt sind. Die verschiedenen Fähigkeiten sollten sich im Gemeindeleben ergänzen.

Aufgrund von 1. Korinther 14,26 ("Wie ist es nun, Brüder? Wenn ihr zusammenkommt, so hat jeder von euch etwas: einen Psalm, eine Lehre", also einen Beitrag) haben wir keine fest angestellten Pastoren oder Prediger.